AUSFLUG UND KONZERT IN ULM-WIBLINGEN     21.05.-23.05.2004
 

Auch im Jahr 2004 war es wieder so weit – die OVC startete im Mai zu ihrem Konzertausflug nach Ulm-Wiblingen. Die Musiker der OVC folgten einer Einladung des dort ansässigen Musikvereins zu dessen 50-jährigen Jubiläum. Bereits im Jahr 2003 besuchten die Musiker aus Wiblingen (unter ihnen auch der ehemalige Calmbacher Aktive Alfred Seyfried) Calmbach und spielten beim Fleckenfest im Zelt der OVC auf.

Freitags nachmittags gegen 17.00 Uhr ging’s im Bus der Fa. Meyer los in Richtung Ulm. Nach mehreren kurzen Stopps traf man gegen 19.30 Uhr im Gasthaus in Wiblingen ein. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des Musikvereins Wiblingen wurden die Zimmer verteilt und bezogen, bevor man im selbigen Gasthaus einkehrte und den Abend verbrachte. Nur einige wenige machten sich noch auf den Weg zum Festzelt, da es in Strömen regnete.

Nach kurzer Nacht ging’s am Samstag bei besserem Wetter los in Richtung Ulm-Innenstadt - ein Stadtrundgang mit Besichtigung des Ulmer Münsters und des historischen Fischerviertels stand auf dem Programm. Nachmittags wurde in der Basilika von Wiblingen für den Festgottesdienst am nächsten Morgen geprobt. Danach ging’s ins Festzelt – Stimmung von und mit der OVC unter der bewährten Leitung ihres Dirigenten Gabor Kohl. Der restlichen Abend wurde dann im Zelt zu den Klängen einer überregional bekannten Showkapelle verbracht.

Sonntags umrahmte die OVC den ökumenischen Festgottesdienst in der berühmten Basilika zu Ulm-Wiblingen, was eine besondere Herausforderung für alle Musiker darstellte. Die Akustik in diesem Gotteshaus war einfach umwerfend!

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Festzelt ging’s wieder Richtung Heimat, wo man gegen 17.30 Uhr eintraf.

 
 
 
Stadtführung in Ulm
 

     

     

 
 
Festzelt in Wiblingen
 

 

 

 

 
 
 
Basilika in Wiblingen