RÜCKBLICK JUGENDORCHESTER                                                  2005
 
Ein Schlagzeug aus dem Paradies
 

Nach dem Neujahrskonzert 2005 hat mit Helmut Pfenninger ein früherer Calmbacher aktiver Musiker mit dem OVC-Vorsitzenden Uwe Göbel Kontakt aufgenommen. Er freute sich über den Internet-Auftritt des Musikvereins seiner Heimatgemeinde und verfolgt regemläßig die Termine und Aktionen der Calmbacher Musiker. H.Pfenninger, selbst über Jahrzehnte weit über die Grenzen seiner Wahlheimat Konstanz-Paradies musikalisch aktiv, schenkte der Orchestervereinigung Calmbach ein fast ungebrauchtes Schlagzeug vor allem für die musikalische Ausbildung von Jungmusikern. Somit konnte ein weiteres Instrumentenproblem der Calmbacher gelöst werden. Oftmals sind Interessenten zur musikalischen Ausbildung vorhanden, müssen dann aber wieder abspringen, weil nicht genügend Instrumente - zum Ausprobieren zunächst leihweise - zur Verfügung stehen.

 
 

Die Musiker bedanken sich sehr herzlich für die großzügige Zuwendung – insgeheim hoffen sie auf Nachahmer - und sind stolz darauf, sicher als eine von wenigen Musikern ein Schlagzeug aus dem Paradies ihr eigen nennen zu können.

 
 
 
Weihnachtsliederblasen am Baesweiler Eck
 

Bei leichtem Schneefall und winterlichen angenehmen Temperaturen sorgten die Orchestervereinigung mit Weihnachtsbaum und Schwedenfeuern, mit Glühwein und Kinderpunsch für optimale Vorweihnachtsstimmung am vierten Advent.
Das Weihnachtsliederblasen am Baesweiler Eck / Löffelbusch hat mittlerweile Tradition und wird von den Verantwortlichen der OVC gerne durchgeführt. Das Jugendorchester Calmbach umrahmte die Veranstaltung mit weihnachtlichen Weisen unter der Leitung von Gabor Kohl. Für die erwartungsvollen Kinder wurde so die Wartezeit auf den Nikolaus abgekürzt. Dieser erschien aus dem herrlich verschneiten Wald wie aus dem Weihnachtsgeschichtenbuch, schon von Weitem erkennbar an seiner Laterne und dem leuchtend roten Mantel. Nach seinem Bericht und den freundlichen Hinweisen an die Jungen und Mädchen wagten sich etliche Kinder mit Weihnachtsgedichten und -liedern ans Mikrofon. Ihre Darbietungen wurden von den Besuchern mit Beifall belohnt und sie wurden bei einem Griff in den Grabbelsack belohnt - danach konnten sich alle Kinder bedienen.
Die strahlenden Kinderaugen und die zahlreich erschienen Gäste waren Bestätigung für die Verantwortlichen, dass sie an dieser Veranstaltung festhalten sollen. Der Vorsitzende der OVC Uwe Göbel verabschiedete den Nikolaus und die Eltern mit ihren Kindern mit den besten Wünschen für das kommende Fest und ein gutes Neues Jahr sowie einer herzlichen Einladung zum Neujahrskonzert. "Die Stimmung, das Wetter, der Schnee, der Nikolaus - das ist fast nicht zu toppen - wir sind im nächsten Jahr wieder dabei", war aus den Reihen der Anwesenden zu hören. "Klasse, dass ihr das macht - das müssten noch mehrere Leute sehen", fanden die Zuhörer.

 

     

 
 
 
Fleckenfest
 
 
 
 
Wertungsspiel in Stammheim
 

Am Samstag den 7. Mai 2005 hatte der Kreisverband Calw zum Jugendkritikspiel in Calw-Stammheim eingeladen. Auch die Jugendmusiker/innen der Orchestervereinigung Calmbach machten sich mit ihrem Dirigenten und den Jugendleitern auf den Weg nach Stammheim. Es galt ein Pflicht- sowie ein Selbstwahlstück vor einer Jury vorzutragen. In intensiver Probenarbeit wurden die Stücke für diesen Tag vorbereitet und auch vom Publikum mit großem Beifall belohnt. Am Abschluss des Jugendkritikspiels durfte sich das Jugendorchester mit ihrem Dirigenten Gabor Kohl über die Note "sehr gut" freuen.

   
   

 

 
 
 
Mai-Hocketse in den Parkanlagen
 
 
 
 
Tag der offenen Tür beim Recyclinghof Bad Wildbad
 

 
 
 
Maultaschenessen im Evangelischen Gemeindehaus