MAI-HOCKETSE                                                                    01.05.2005
 

In diesem Jahr stand die zum 10. Mal durchgeführte Mai-Hocketse witterungsmäßig unter einem sehr positiven Stern. Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Musiker der Orchestervereinigung Calmbach und die Gäste in den Calmbacher Parkanlagen den ganzen Tag über beste Festbedingungen. Schon bei der zünftigen Eröffnung zur Frühschoppenzeit durch das Blasorchester waren die ersten Tische belegt. Das Angebot an Speisen und Getränken aus der hervorragend bestückten OVC-Küche traf den Geschmack der Gäste.

 

 

 

Im Laufe des Tages präsentierte sich auch die Jugendkapelle der Orchestervereinigung. Sie spielte dabei auch die Stücke, mit denen sie sich am kommenden Wochenende beim Wertungsspielen für Jugendkapellen in Stammheim vorstellen wird.

 
 

An diesem Tag völlig überrascht wurde der erste Vorsitzende des Vereins, Uwe Göbel, mit einer Sonderehrung. Der stellvertretende Vorsitzende Bernhard Locher konnte im Namen des Vorsitzenden des Blasmusikverbands Baden-Württemberg Rudolf Köberle die Förderermedaille in Bronze anheften. Uwe Göbel übt seit zehn Jahren die Funktion des ersten Vorsitzenden aus und war vorher auch schon einige Jahre als Schriftführer in der Vorstandschaft tätig. Er freute sich über die Auszeichnung und gab diese Freude an die Musiker weiter, denn: „Ein Vorsitzender allein kann ohne motivierte und engagierte aktive und fördernde Mitglieder gar nichts ausrichten! Ich freue mich, dass es die in der Orchestervereinigung Calmbach zahlreich gibt“.

 
 

 

 

Im Laufe des Nachmittags zündeten die Calmbacher Musiker immer wieder neue Stimmungsraketen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen gelang es den Musikern, die Partystimmung auf das Publikum überspringen zu lassen. Die Leidensgeschichte vom Holzmichel war dabei genauso ein Thema wie die Darstellung vom „Anton aus Tirol“ und vieles andere mehr. Dazwischen ging Uwe Göbel immer wieder mit humorvollen Anekdoten auf das Publikum ein.

 

Armin Kreklau mit einer seiner beliebten und bekannten Showeinlagen (Video)

 

 

 

„Bei euch ist immer was los!“ und „Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!“ waren nur einige Reaktionen der zahlreichen Festbesucher, unter denen die Verantwortlichen neben den Bürgermeistern Dr. Walter Jocher und Klaus Mack auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Vertreter des Gemeinderats und anderer Vereine begrüßen konnten.