MAI-HOCKETSE                                                                    01.05.2008
 

"Wir haben einen wunderschönen Tag zusammen verbracht", war das Fazit von Uwe Göbel, dem 1.Vorsitzenden der Orchestervereinigung Calmbach. Zahlreiche Besucher der Maihocketse konnten dieser Feststellung nur zustimmen.

 
 

Mit Marschmusik zogen die Musiker zum Festauftakt vom Lindenplatz auf den Festplatz am Zusammenfluss der Großen und Kleinen Enz. Gleich zu Beginn ging einer herzlicher Dank an die Stadt Bad Wildbad für die Unterstützung bei der Renovierung des Musikpavillons und den Bauhof für das wie in jedem Jahr gelungene Gestalten der Grünanlagen.

 
 

Auch in diesem Jahr freuten sich die Calmbacher, dass Bürgermeister Klaus Mack mit wenigen Hammerschlägen wieder das Festbier anzapfte.
Der ganze Tag stand auch mit unter dem Motto "100 Jahre Bergbahn – wir machen mit". Die Stadt Bad Wildbad stiftete Freikarten und andere Bergbahn-Fanartikel, die den ganzen Tag über den Gästen verlost wurden. Welchen Durchmesser hat das Zugseil der Bahn (41 mm)? Wie viele Besucher wurden im transportstärksten Jahr auf den Sommerberg transportiert (680.511 Personen)? Wieviele Mitglieder hatte die Gründungsaktiengesellschaft (51 Personen)? Wer diese und weitere Fragen richtig beantwortete oder der richtigen Antwort am nächsten kam, durfte den Preis entgegen nehmen. Die Bergbahnschokolade einer Wildbader Konditorei fand genauso reißenden Absatz wie die selbstgemachten Kuchen und die anderen Angebote aus der OVC-Küche.

 
 

Für die musikalische Unterhaltung sorgte das Blasorchester unter der Leitung von Gabor Kohl und Walter Keck und über die Mittagszeit die Jugendkapelle unter der Leitung von Gabor Kohl.
"Es ist schön, dass Ihr das Fest durchgezogen habt, auch wenn das Wetter zwischendurch Zweifel aufkommen ließ" und "Bei Euch ist halt immer was los" waren nur einige Feststellungen der zufriedenen Festbesucher.