MUSIKER-REISE NACH COGOLIN                        03.09. - 08.09.2009
 

Als musikalische Botschafter des Bad Wildbader Teilorts Calmbach präsentierten sich die Musiker der Orchestervereinigung Calmbach an der Côte d’Azur in Cogolin. Am ersten September-Wochenende begeisterten sie die Festbesucher mit ihrer Blasmusik unter einem Palmendach beim traditionellen Stadtfest "Fête du Coq" (Fest des Hahnes). Aus den Städten Bad Wildbad und Cogolin besuchen sich jährlich Abordnungen zu verschiedenen Anlässen im Rahmen ihrer Städtepartnerschaft.

Mit Benedikt Tobler hatte sich - nach dem plötzlichen Tod des Hauptdirigenten Gabor Kohl wenige Wochen vor der lange geplanten Tour - der Vizedirigent der Trachtenkapelle Enzklösterle bereit erklärt die musikalische Leitung bei den Auftritten zu übernehmen. "Wir haben eine Wandlung durchgemacht. Mit der Zeit haben wir tatsächlich so gespielt wie Du dirigiert hast", lobte der 1. Vorsitzende Uwe Göbel augenzwinkernd den Dirigenten. "Es hat uns allen viel Spaß gemacht, mit Dir zu aufzutreten."

Neben den musikalischen Einsätzen fanden die Musiker in den vier Tagen ihres Aufenthalts noch Zeit zu Badeausflügen an die Sandstrände von Cogolin und Ramatuelle. Auf einem Fährboot fuhren die Enztäler über den Seeweg zu einem Stadtbummel nach St. Tropez. Hier waren sie besonders von der exklusiven Atmosphäre im Hafen bei den Schönen, Reichen und ganz schön Reichen begeistert.

Die Abschlussveranstaltung umrahmten die Calmbacher Musiker ebenfalls. Hier schafften sie es, die Zuhörer von den Stühlen zu holen und Stimmung zu verbreiten "wie man es von den Calmbachern gewohnt ist", so einer der mitfahrenden Schwarzwälder. "Es war klasse, dass ihr dabei wart!"

 
 

     
 
 
 
Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte für obige Fotos liegen bei Heinz Ziegelbauer.