NEUJAHRSKONZERT                                                            17.01.2009
 

Einen bunten Querschnitt durch die Blasmusik präsentierten die Musiker der Orchestervereinigung Calmbach unter der Leitung ihres Dirigenten Gabor Kohl beim traditionellen Neujahrskonzert in der ausverkauften Enztalhalle - charmant moderiert von den Jungmusikerinnen Lisa Girrbach und Andrea Göbel.

 
 
Von symphonischen Originalblasmusikstücken wie "Concert Fanfare" und "New York Overture" von Kees Vlaak über Klassikbearbeitungen mit bravourös aufspielenden Solisten wie "Concerto for 2 Trumpets" von A. Vivaldi mit den Trompeten-Solisten Uwe Forstner und Philipp Locher sowie "Czardas" von V. Monti mit Rainer Dieckhoff am Marimbaphon bis zu traditioneller Blasmusik mit "Brinpolka", "Böhmischer Frühling", "Einzug der Gladiatoren" und "Mussinan-Marsch" waren alle Spielarten der Blasmusik vertreten. Einen besonderen Augen- und Ohrenschmaus bot das Stück "Robin Hood", das mit passenden Szenen aus dem gleichnamigen Filmklassiker unterlegt war. Als "Musik-Clowns" gaben die Klarinetten-Solisten Andrea Knoop und Michael Riexinger das Stück "Clarinando" zum Besten. Beim "Vilja-Lied" von F. Lehar und beim "Kosakenritt" führte Walter Keck als langjähriger Vize-Dirigent den Stab.
 

 

Auch der Nachwuchs der OVC kann sich sehen lassen, wie die Jungmusiker, die den Abend eröffneten, zeigten. Ein neu formiertes MINI-Orchester ließ hören, was es seit vergangenen September schon alles bei seinem Dirigenten Gabor Kohl gelernt hatte. Danach führten Leon Schroth und Maximilian Locher selbstbewusst durch das Programm der Jugendkapelle, die ebenfalls unter der Leitung von Gabor Kohl, ihr Können präsentierte. Als Höhepunkt für alle Jungen und Junggebliebenen übernahmen die OVC-Rocks, unterstützt von der "Superstimme" Corinna Barth, die Bühne. Mit Stücken, die Dirigent Dirk Imhoff speziell für diese Formation arrangiert hatte, bewiesen sie, dass man auch mit Blasmusikinstrumenten gute Rockmusik machen kann. 

 

 

Die reich bestückte Tombola lud zum Gewinnen ein und die Speisen aus der bekannt guten OVC-Küche – serviert von den Mitgliedern des Liederkranz Calmbach – sorgten neben dem Hörgenuss auch für Gaumenfreuden und rundeten den Abend ab.

Uwe Göbel dankte allen Verantwortlichen vor, auf und hinter der Bühne sowie der Theke und bekräftigte wieder einmal, dass ohne die vielen Freiwilligen und Ehrenamtlichen kein Vereinsleben und vor allem kein so großes Konzert funktionieren würde. "Es waren wieder ein paar sehr schöne Stunden bei Euch" und "Macht so weiter!" waren die Aussagen der Gäste, die sich nach einem gelungenen Neujahrskonzert begeistert verabschiedeten.

 

 

 
Folgende Mitglieder wurden im Rahmen des Konzertes für ihre langjährige Vereinstreue geehrt:
 
10 Jahre aktiv: Gaby Göbel, Angela Macholeth, Verena Seeber
20 Jahre aktiv: Florian Barth, Stefanie Schmid
20 Jahre fördernd: Inge Heindrichs, Stefan Locher, Michael Metzler
30 Jahre fördernd: Siegfried Schon
40 Jahre fördernd: Gerhard Barth, Friedrich Egeler, Hans-Peter Hehl, Kurt Langer,
Erwin Mann, Kurt Pross
50 Jahre fördernd: Kurt Scheckenbach
Erich-Ganzenmüller-Medaille Paul-Peter Heindrichs
 
Gruppenbild nach den Ehrungen (v.l.n.r.):
Uschi Weiss (Geschäftsführerin Kreisverband), Uwe Göbel (1. Vorsitzender), Inge Heindrichs,
Gerhard Schon, Kurt Scheckenbach, Paul-Peter Heindrichs, Kurt Pross, Angela Macholeth (vorne), Stefanie Schmid, Gaby Göbel, Kurt Langer, Gerhard Barth, Verena Seeber, Erwin Mann.
 
 
 
Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte für obige Fotos liegen bei Heinz Ziegelbauer.