MAI-HOCKETSE                                                                    01.05.2010
 

Bereits zum 15. Mal veranstaltete die Orchestervereinigung Calmbach am 1. Mai 2010 ihre Mai-Hocketse. In den Calmbacher Parkanlagen am Zusammenfluss der Großen und Kleinen Enz hatten sie in gewohnter Manier ein Fest aufgebaut. "Als Optimisten stellen wir die Zelte zum Sonnenschutz auf, nicht weil wir an Regen denken", so der 1. Vorsitzende Uwe Göbel schmunzelnd bei seiner Begrüßung. Entgegen der ursprünglichen Wettervorhersage hatten die Musiker dann auch viel Glück: Bis zum Ende der Veranstaltung regnete es kaum.

Nach dem Eröffnungsmarsch des Blasorchesters unter der  Leitung von Arne Müller schlug Bürgermeister Klaus Mack den Hahn ins Fass und verkündete mit "O'zapft is" den offiziellen Festbeginn. 

 

     
 
 

Zusammen mit Gärtnermeister Gerhard Barth stellte Citymanagerin Dr. Marina Lahmann den Bad Wildbader Blumenkasten anhand eines Musterkastens vor. Unter sachkundiger Anleitung der anwesenden Floristin Claudia Waidelich und der Gärtnermeister Jörg Schober und Dieter Günthner bepflanzten anschließend Gemeinderätin Rita Locher, Gemeinderat Martin Keppler und Bürgermeister Klaus Mack fünf Original Bad Wildbader Blumenkästen. Im Laufe des Tages wurden diese "Promi-Kästen" von Uwe Göbel zugunsten des "Festivals der guten Taten" versteigert. Das Material hatten die Gärtnerbetriebe im Interesse der guten Sache gestiftet.

Um die Mittagszeit präsentierten sich die OVC-MINIs bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt. Sie meisterten ihre Premiere, ebenfalls unter der Leitung von Arne Müller, mit Bravour und die Gäste hatten ihren Spaß.

Im Laufe des Nachmittags sorgte nach dem OVC-Blasorchester der "OVC-Kirschwasser-Express" mit seiner Musik im Oberkrainer-Stil für gute Unterhaltung.

 

 

Am Ende der Veranstaltung verabschiedete Uwe Göbel die Gäste mit den besten Wünschen auf einen guten Sommer 2010 und einem Wiedersehen, spätestens bei der Mai-Hocketse 2011. In dem Zusammenhang dankte er allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ein herzliches Dankeschön ging erneut an den Calmbacher Bauhof für die zuverlässige Pflege und Instandsetzung der Parkanlagen.