NEUJAHRSKONZERT                                                          12.01.2013
 

"Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" - Hits aus 80 Jahren Film- und Fernsehgeschichte (Programmheft)

Eine tolle Stimmung herrschte in der Enztalhalle - das Neujahrskonzert der Orchestervereinigung Calmbach präsentierte sich als Anziehungspunkt für Gäste aus nah und fern, die musikalisch hochwertig und mit pfiffigen Ideen unterhalten wurden. Unter dem Motto  "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" gestaltete die OVC eine Samstagabendshow wie sie ARD und ZDF nicht besser machen könnten.

 
 
Zunächst enterten die "Piraten" der Jugendkapelle in tollen Kostümen und mit einem selbstgebauten Piratenschiff die Enztalhalle. Unter der Leitung von Dirk Imhof kaperten sie musikalisch die Herzen der Zuhörer. Danach präsentierten die Schüler der Bläserklasse ihr Können, das sie in nur eineinhalb Jahren Musikunterricht erarbeitet haben. Die Nachwuchsmusiker besuchen alle die Klassenstufe 4 der Goßweilerschule in Calmbach und werden im Sommer – soweit sie dies wollen – in die OVC-Jugend übernommen.
 

     

 

Nach den traditionellen Ehrungen startete das Blasorchester der OVC unter der Regie von Dirk Imhof sein akustisches und optisches Feuerwerk. Jochen Barth sang zum Auftakt – wie einst Bill Ramsey – mit kraftvoller Stimme das Motto-Lied des Abends. Mimi (Rebecca Maisenbacher) und Bill (Martin Reichle) als "streitendes Ehepaar" kommentierten vom Schlafzimmer aus humorvoll das Geschehen auf der Bühne. Mimi wollte unbedingt fernsehen und Bill lieber schlafen, der Kompromiss waren Titelmelodien bekannter Krimiserien und beliebte Hits der Filmgeschichte.

 

 

Tatort, Derrick und Ein Fall für Zwei wurden zur "Crime Time" gesendet, danach tanzte die Stahlarbeiterin Alex in "Flashdance". Der "Typewriter" aus dem bekannten Film mit Jerry Lewis wurde mit Unterstützung durch das Blasorchester auf einer Schreibmaschine dargeboten. Im Soundtrack des Films "The Rock" erklangen die wunderschönen Melodien des deutschen Filmkomponisten und Oscar-Preisträgers Hans Zimmer, während die Titelmusik der amerikanischen Serie "A-Team" vor allem den jüngeren Zuhörern bekannt war. In "Xylotime", einem Solostück für Xylophon, brillierte ein weiteres Mal Rainer Dieckhoff mit seiner rasanten Schlagtechnik. "Die glorreichen Sieben" ritten in den Sonnenuntergang, bevor "Puttin' on the Ritz" mit viel Swing das Publikum ins New York der 30er Jahre zurückversetzte. Den krönenden Abschluss des Abends bildete ein Held der Neuzeit: "James Bond Selection 007".

 

     

     

 

Das Kreativ-Team der OVC hatte sich mit der Ausschmückung der Enztalhalle viel Mühe gegeben: Knabbersachen auf den Tischen, Filmplakate an den Wänden und die  Popcornmaschine im Foyer verbreiteten Kino-Atmosphäre. "Alles in allem eine Supershow", waren sich die zahlreichen Zuhörer einig und sind schon neugierig darauf, was sich die OVC zum nächsten Neujahrskonzert einfallen lässt.

 
 

Im Rahmen des Konzertes wurden wieder zahlreiche aktive und fördernde Mitglieder vom Verband und vom Verein durch für ihre langjährige Treue geehrt. Hervorzuheben sind Hans Steeb (Tenorhorn) für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft und Vorstand Uwe Göbel, der für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft die Ehrenmitgliedschaft der Orchestervereinigung Calmbach verliehen bekam.

 
10 Jahre aktiv: Ulrike Esser, Katrin Feigenbutz, Fabian Girrbach, Johannes Jimeno,
Claudia Kreklau, Nicole Majchrzyk
25 Jahre aktiv: Uwe Göbel
30 Jahre aktiv: Jens Debertshäuser, Michael Riexinger, Daniel Rittmann
60 Jahre aktiv: Hans Steeb
20 Jahre fördernd: Marcel Kiefer
30 Jahre fördernd: Werner Dürr
50 Jahre fördernd: Elli Klaiber
60 Jahre fördernd: Werner Locher
 
Gruppenbild nach den Ehrungen (v.l.n.r.):

Vordere Reihe: Werner Locher, Elli Klaiber, Katrin Feigenbutz, Ulrike Esser, Claudia Kreklau,
Fabian Girrbach, Nicole
Majchrzyk, Hans Steeb, Uwe Göbel (1. Vorsitzender Orchestervereinigung Calmbach), Norbert Wilhelmi (Mitglied des Präsidiums des Blasmusikkreisverbandes Calw)
Hintere Reihe: Werner Dürr, Marcel Kiefer, Johannes Jimeno, Daniel Rittmann, Michael Riexinger,
Nico Vetter (2. Vorsitzender Orchestervereinigung Calmbach)

 
 
 
Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte für obige Fotos liegen bei Kurt Büchele.