MUSIKER-FLASHMOB IN OBERSCHWANDORF                 02.08.2014
 

Der erste Musiker-Flashmob (der Begriff Flashmob bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun) im Landkreis Calw war am Samstag der Höhepunkt des diesjährigen Musikfestes in Oberschwandorf. 

Beteiligt an dieser Gaudi waren auch Musiker der Orchestervereinigung Calmbach (mit leichter Verstärkung aus Höfen und Würzbach). Die Musiker aus dem Enztal stellten in dieser Konstellation die stärkste gemeldete Einzelgruppe dar und konnten so auch den ausgelobten Wander-Pokal mit nach Hause nehmen.

 
 

Nahezu 90 Musiker setzten sich bei bestem Wetter vor dem Feuerwehrgerätehaus in Oberschwandorf in Szene. Unter der musikalischen Leitung von Branko Herbstreit brachten sie die Festbesucher mit den Titeln "Unser Schwabenland", "Wir Musikanten", "Auf der Vogelwiese", "Bozner Bergsteiger-Marsch" und dem Blasmusik-Top-Titel "Böhmischer Traum" in Stimmung. Anschließend nahm das Fest um und im Zelt seinen weiteren Lauf unter musikalischer Begleitung eines DJs.

 
 

Völlig spontan und mit höchster Motivation kam im Lauf des späteren Abends ein weiterer Musiker-Flashmob zustande: Immer mehr Musiker kamen auf der Spielfläche im Zelt zusammen. Die dargebotene Blasmusik und die spontane Moderation von Uwe Göbel brachte die Besucher auf die Bänke und Tische und das Stimmungsfass zum Überlaufen. Erst nach mehreren Zugaben durften die Musiker wieder zurück ins Publikum.

"Heute haben wir wieder neue Erfahrungen gesammelt und mit anderen zusammen einen großen Spaß gehabt! Jetzt gilt es im kommenden Jahr den Pokal zu verteidigen!", so das erste Resümee der Calmbacher Aktiven.








Uwe Göbel durfte Urkunde, einen Geldpreis und den Wanderpokal von der ersten Vorsitzenden der Musketiere Oberschwandorf, Bianca Herbstreit, und Dirigent Branko Herbstreit übernehmen.