MAX DER REGENBOGENRITTER                                         10.05.2015
 
 
Mehr als 100 mitwirkende Sänger und Musiker im Alter von 6-75 Jahren präsentierten mit großem Spaß und Erfolg das Mitmach-Musical "Max der Regenbogenritter". Zahlreiche Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde hatten sich in der Enztalhalle eingefunden, um das liebevoll einstudierte Bühnenstück zu sehen.

Musikalisch betreut von den Lehrerinnen Tina Haas und Katrin Mößner sangen die Schüler von Klasse 1 bis 7 der Calmbacher Fünf-Täler-Schule über die Abenteuer von Ritter Max. Die Solisten Anthony Muresan (Adalbert der Spielmann), Elias Siodlaczek (Brutus Mäuseschreck) und Corinna Schumacher (Bergwerkszwerg Knut) führten die Zuhörer durch die spannende Geschichte. Nachdem das Königspaar (Sophia Hagenlocher und Marius Kappler) sowie die Musiker durch Ritter Max (Julian Rentschler) und Prinzessin Lise (Marie Grünwedel) befreit waren, durfte das Publikum helfend eingreifen. Die Zuhörer komponierten eine neue Hymne für das Königreich und erklärten den vergesslichen Musikern ihre Instrumente.
 

 

 

     

 

Unter der Gesamtleitung von Dirk Imhof spielten die Kinder der Bläserklasse, die Jugendkapelle und das große Blasorchester der Orchestervereinigung Calmbach. Auch die Kulissenbauer der 9. Klasse der Realschule hatten Großes geleistet: Burg, Kerker und Königsthron boten ein optisch buntes Bild, dazu passte die Gestaltung des Orchesters als Regenbogen.

 
 
Der Dank von Nadja Ziefle und Nico Vetter (1. und 2. Vorsitzende/r der OVC) galt allen Mitwirkenden an diesem Musical. Sie wünschen sich, dass diesem Projekt noch weitere folgen werden, um die vereins- und schulübergreifende Arbeit zu fördern und noch mehr Kinder für Musik und Gesang zu begeistern.
 
 
 

Die spannende Geschichte erzählt vom Regenbogenritter Prinz Max, der gemeinsam mit der wilden Prinzessin Lise und dem verschrobenen Bergwerkszwerg Knut das Königreich seiner Eltern rettet. Er kämpft gegen die böse Katzenbande und ihren Anführer "Brutus Mäuseschreck", der alle Musiker und ihre Instrumente in den Kerker wirft, um die Herrschaft im Reich mit seiner "Katzenmusik" zu übernehmen. Bei der großen Siegesfeier stellt sich dann aber heraus, dass die Musiker vergessen haben, wie ihre Instrumente gespielt werden und sie brauchen ganz dringend die Hilfe des Publikums, um die Geschichte zu einem guten Ende zu bringen...