NEUJAHRSKONZERT                                                          16.01.2016
 
Unter dem Motto "Karneval der Tiere" (Programmheft) präsentierten die Musiker der Orchestervereinigung im Rahmen des Neujahrskonzertes ein Feuerwerk an musikalischen und optischen Leckerbissen. Dirigent Dirk Imhof hatte sich die bekannte klassische Komposition von Camille Saint-Saens in der Interpretation von Loriot als Thema ausgesucht. Henning Kallweit, Schauspieler am Stadttheater Pforzheim, verkörperte Loriot und erzählte auf dem berühmten grünen Sofa sitzend die Rahmengeschichte. Nach und nach gesellten sich die musikalisch vorgestellten Tiere - dargestellt von Mitgliedern der Jugendkapelle - dazu, so dass sich am Ende des Konzertes ein buntes Tierleben auf und um das Sofa versammelte.
 
 
Titel wie "Out of Africa" oder "Jungle Fantasy" vermittelten Dschungelflair. "Birdland" und "Wild Cat Blues" brachten die Enztalhalle zum Swingen, während das Känguru "Waltzing Matilda" (Gesang Andrea Kiefer) und die Küchenschabe "La Cucaracha" traditionelle Kompositionen Australiens und Mexikos sind. Der "Schwanensee-Walzer" wurde von drei jungen Balletttänzerinnen (Valerie Bott, Sarah Koch und Leyla Kisem) begleitet. "The Teddy Bears’ Picnic" erinnerte an ein Kinderlied aus dem Amerika der 30er Jahre, während der Song "Eye of the Tiger" durch den Boxerfilm Rocky III weltberühmt wurde. Die von den Zuhörern geforderte Zugabe war dem österreichisch-ungarischen "Doppeladler" gewidmet. Zum Abschluss des Konzerts spielte das Orchester das traditionelle Abschiedsliederpotpourri "Ade, Servus, Tschüss" nicht nur für das Publikum, sondern auch für Dirigent Dirk Imhof. Er wird zum Ende des Monats den Taktstock bei der OVC niederlegen. Die Vorsitzenden Nadja Ziefle und Nico Vetter bedankten sich bei Dirk Imhof für fünf Jahre erfolgreiche Dirigententätigkeit bei der OVC mit einem speziell für den passionierten Tubisten ausgesuchten Geschenk.
 
 

Die Jugendkapelle (Leitung Dirk Imhof) sowie die Bläserklassen der Fünf-Täler-Schule Calmbach (Leitung Tina Haas) eröffneten den Konzertabend. Hier wurde einmal mehr die erfolgreiche Jugendarbeit der letzten Jahre sicht- und hörbar. Die Jungmusiker waren mit sehr viel Spielfreude und Genauigkeit am Werk. Die Früchte dieser Arbeit lassen sich auch in den Lehrgangserfolgen ablesen:  11 Jugendliche des Vereins haben 2015 das Leistungsabzeichen in Bronze abgelegt, wobei Alina König Lehrgangsbeste auf Kreisebene mit 100 von 100 Punkten war. Drei Jugendliche haben erfolgreich das Silberne Leistungsabzeichen erarbeitet.

Für alle Musikinteressierten, die das Neujahrskonzert in Calmbach aufgrund des Wetters und der daraus resultierenden widrigen Straßenverhältnisse nicht besuchen konnten, bietet sich die Chance, dieses Ereignis doch noch zu erleben. Am 30. Januar 2016 um 19.30 Uhr wird die OVC das Konzert in Zusammenarbeit mit dem Würzbacher Bauerntheater im Theaterhaus am Würzbacher Kreuz nochmals aufführen.

 
 

Folgende aktiven und fördernden Mitglieder wurden vom Verband und vom Verein für ihre langjährige Treue geehrt:

10 Jahre aktiv: Maximilian Locher, Sophie Rothfuß
30 Jahre fördernd: Gerhard Dürr, Gabriele Keller
40 Jahre fördernd: Friedrich Burkhardt, Rainer Fiedler, Birgit Keller, Johanna Rau, Erika Steeb, Gerhard Stotz, Manfred Zimmermann
 
v.l.n.r.: Nadja Ziefle (1. Vorsitzende OVC), Friedrich Burkhardt, Erika Steeb, Gerhard Dürr, Sophie Rothfuß, Maximilian Locher, Rainer Fiedler, Nico Vetter (2. Vorsitzender OVC)
 
 
Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte für obige Fotos liegen bei Heinz Ziegelbauer.