SOLISTENPARADE                                                             14.10.2017
 

Hervorragende Solisten und ein glänzend aufgelegtes Orchester gestalteten die Solistenparade der Orchestervereinigung Calmbach (OVC) im Theaterhaus des Würzbacher Bauerntheaters. Die tolle Atmosphäre im Theaterhaus und eine Superakustik machten das Konzert zu einem echten "Hautnah"-Erlebnis. Die Musiker konzentrierten sich auf die Qualität der Musik und zeigten, dass Blasmusik bedeutend mehr ist als Humba-Tätärä. Die Solisten glänzten mit ihrem Können sowohl an klassischen Blasinstrumenten als auch an den "schwäbischen Instrumenten" Teppichklopfer und Löffel. Sascha Eisenhut als Dirigent der OVC ließ es sich nicht nehmen, selber zur Trompete zu greifen und dem Publikum das Können eines Profimusikers zu Gehör zu bringen.

 
 
Bei diesem letzten großen Konzert im Jubiläumsjahr 2017 dankte die Vorsitzende  der OVC Nadja Ziefle den Mitgliedern der OVC für ihren engagierten Einsatz. "Ohne Euch alle, hätten wir das 125-jährige Jubiläum so nicht hingekriegt". Sie bedankte sich auch beim Bauerntheater Würzbach und seinem Vorsitzenden Wolfgang Pfrommer dafür "dass wir heute hier sein dürfen". Und getreu dem Motto "Nach dem Konzert ist vor dem Konzert" laufen bereits die Planungen für das Neujahrskonzert 2018.