KONZERTFAHRT MILKAU                                         09. - 11.03.2018
 

Ein erlebnisreiches Wochenende verbrachten die Musiker der Orchestervereinigung Calmbach (OVC) im Calwer Partnerlandkreis Mittelsachsen. Sie waren zu Gast beim "ersten Oktoberfest des Jahres" der Milkauer Schalmeien, einer weit über die Grenzen Mittelsachsens hinaus bekannten Musikgruppe. Aus einer spontanen Einladung des Schalmeien-Chefs Holger Müller ausgesprochen an Uwe Göbel (OVC) im Rahmen der Gartenschau Bad Herrenalb 2017 wurde nun eine interessante Reise. "Es ist durchaus reizvoll, ein Oktoberfest im März zu besuchen", so einer der Motivationsgründe der Calmbacher Musiker.

Auf der Anfahrt am Freitag besuchten die OVCler in Bayreuth das Wagner-Festspielhaus und erfuhren am eigenen frierenden Leib, dass dieses traditionsreiche Haus keine Heizung hat, um die fein abgestimmte Akustik aus dem 19. Jahrhundert nicht zu stören – und die Festspiele deshalb auch immer im Sommer stattfinden. Am Samstag wurde die unmittelbare Umgebung der Stadt Waldheim, gelegen am Flüsschen Zschopau im Landkreis Mittelsachsen und Standquartier der Musiker, erkundet.  Nach der Führung auf Burg Kriebstein – "Sachsens schönster Ritterburg", unterhielt die OVC die Besucher mit einem kleinen Konzert im Festsaal der Burg. Nach einem urigen Mittagessen am Ufer der Kriebstein-Talsperre ging es in die HarthArena in Hartha. Zusammen mit Schalmeien-Gruppen aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, einer Guggenmusik und einer Blaskapelle aus Swibje (aus dem polnischen Partnerlandkreis Gliwice/Gleiwitz) wurde einen Abend lang mit Musik in bester Stimmung und 1.500 Besuchern gefeiert. "Es war ein harmonischer, rundum gelungener Ausflug in eine für uns bisher völlig unbekannte Gegend", so die erste Vorsitzende der OVC, Nadja Ziefle. "Wir freuen uns auf einen Gegenbesuch der Milkauer Schalmeien im Enztal", sprach sie auch gleich eine Folgeeinladung aus.